Melaleuca

Melaleuca (Teebaum) Forschung

Melaleuca (Teebaum) ist eines der beliebtesten ätherischen Öle, und das aus gutem Grund. Es hat zahlreiche Anwendungen für die Hautpflege und zur Unterstützung verschiedener Körpersysteme. Obwohl Melaleuca in Australien seit Jahrhunderten verwendet wird, ist wenig über seine biologische Aktivität bekannt. Das ändert sich jedoch dank der Arbeit von doTERRA-Wissenschaftlern. doTERRA-Wissenschaftler veröffentlichten kürzlich eine Studie in der Zeitschrift Cogent Biology über Melaleuca-Öl in menschlichen Hautzellen.

Was macht die Forschung von doTERRA so neu und einzigartig? Erstens ist es eine der wenigen Studien, die die Wirkung von Melaleuca-Öl auf menschliche Hautzellen untersucht. Das bedeutet, dass die Studie für die Art und Weise relevant ist, wie Melaleuca am häufigsten verwendet wird: topisch auf der menschlichen Haut. Zweitens ist dies vermutlich die erste Studie überhaupt, die den Einfluss von Melaleuca auf die allgemeine Genexpression beim Menschen untersucht. Mit anderen Worten, diese Studie ist eine der ersten, die wirklich den Einfluss von Melaleuca auf die laufenden Prozesse, die innerhalb der menschlichen Zellen ablaufen, untersucht.

Stellen Sie sich die menschliche Zelle als eine Fabrik mit verschiedenen Arbeitern vor, von denen die meisten Proteine sind, die ihr ordnungsgemäßes Funktionieren gewährleisten. Das Niveau dieser Proteine kann oft anzeigen, wie die Zelle funktioniert. Gene sind die Bausteine der Zellen und für die Produktion von Proteinen unerlässlich. Um zu erfahren, wie Melaleuca die Prozesse und Funktionen menschlicher Zellen beeinflusst, maßen doTERRA-Wissenschaftler den Einfluss von Melaleuca auf das Niveau der zellulären Proteine und die Expression verschiedener Gene.

Was bedeutet das also? Kurz gesagt, die Studie zeigt, dass Melaleuca einen robusten Einfluss auf unsere Gene und die Proteine hat, die unseren zellulären Aufbau ausmachen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Melaleuca mehrere Prozesse und Funktionen in menschlichen Zellen beeinflusst, einschließlich Geweberegeneration und Stoffwechsel. Das Potenzial für zukünftige Forschungs- und Anwendungsmodelle ist spannend.

Scroll to Top

WHAT’RE YOU

WAITING FOR?

10% OFF
Enter your email to unlock this deal