Neuronale Signalübertragung und Copaiba

Artikel auf einen Blick

Mit Hilfe fortschrittlicher Proteomik-Technologie haben doTERRA-Wissenschaftler zusammen mit anderen Forschungspartnern den Einfluss des ätherischen Öls doTERRA Copaiba auf Signalwege im Zusammenhang mit dem Nervensystem untersucht. Obwohl noch mehr Forschung erforderlich ist, waren die ersten Ergebnisse ermutigend, da sie mehr Licht auf die Verwendung und die Auswirkungen dieses ätherischen Öls werfen.

Proteomik und doTERRA

Die Proteomik ist die Zukunft der ätherischen Ölforschung. Mit modernen Proteomik-Techniken können Forscher herausfinden, wie Substanzen Veränderungen in den Proteinen, mit denen sie interagieren, induzieren. So können wir besser verstehen, wie ätherische Öle funktionieren. Zusammen mit seinen Forschungspartnern ist doTERRA führend bei der Kartierung der Aktivität von ätherischen Ölen auf biochemischer Ebene und beginnt mit jedermanns Lieblingsaktivator des Endocannabinoid-Systems: dem ätherischen Öl von Copaiba.

SH-SY5Y

Die Proteomik ist eine Form der In-vitro-Forschung. In-vitro-Methoden werden häufig in der wissenschaftlichen Forschung eingesetzt, weil sie einfach und bequem sind, weniger ethische Bedenken aufwerfen und detailliertere Analysen als am ganzen Organismus ermöglichen. Eine der häufigsten Zelllinien (eine Reihe von Zellen, die aus einer einzigen Zelle mit identischer genetischer Zusammensetzung entwickelt wurden), die in der In-vitro-Forschung verwendet wird, ist SH-SY5Y. Diese Zelllinie ist besonders für die experimentelle neurologische Forschung geeignet.

Die Studie

In einer kürzlich veröffentlichten proteomischen Studie untersuchten doTERRA-Wissenschaftler und Forschungspartner die biologische Aktivität von ätherischem Copaiba-Öl auf Signalwege in einer SH-SY5Y-Zelllinie. In dieser Studie verwendeten sie nanofluidische Technologien zur Erstellung von Profilen der posttranslationalen Modifikation (PTM) von Proteinen. Dasselbe Forschungsteam hatte zuvor PTM-Profiling-Technologien eingesetzt, um die Reinheit von ätherischen Ölen und verwandten Isolaten zu bewerten.

Die Ergebnisse

Die Studie lieferte robuste Beweise dafür, dass ätherisches Copaiba-Öl einen positiven Einfluss auf mehrere Signalwege in den Zellen des zentralen Nervensystems hat. Die positive Regulation war besonders robust in den pI3k/Akt/mTOR-, MAPK- und JAK/STAT-Signalwegen, die den Zellstoffwechsel, die Proliferation und die Immunität des Nervensystems beeinflussen. Außerdem wurde die Wirkung von Copaiba auf die Aktivität des neuronalen Signalwegs durch den Cannabinoidrezeptor 2 (CB2) vermittelt, was eine weitere Bestätigung für die Annahme darstellt, dass Copaiba ein potenter Aktivator des Endocannabinoidsystems ist und möglicherweise ein Spektrum an Vorteilen hat, das noch entdeckt werden muss. Außerdem sahen die Forscher die größten Auswirkungen auf die Signalwege innerhalb von 30 Minuten nach der Exposition mit Copaiba. Dies sind wichtige pharmakokinetische Informationen, die für die Entwicklung zukünftiger Anwendungsrichtlinien verwendet werden können. Diese Ergebnisse sind zwar ermutigend, aber sie sind experimentell und es sind weitere Forschungen nötig, um sie zu validieren.

Die Zukunft

Oberflächlich betrachtet mögen diese Daten für den alltäglichen Anwender von ätherischen Ölen nicht viel bedeuten, aber sie sind Teil der Grundlage, die die Zukunft der Ölforschung prägen und uns helfen wird, neue und effektivere Anwendungsmodelle für diese Geschenke der Erde zu entwickeln. Dieses Forschungsteam hat mehrere andere proteomische Studien in Arbeit, die unser Verständnis der Pharmakodynamik von Copaiba und anderen ätherischen Ölen erweitern werden.

 

Die Artikel des doTERRA Science Blogs basieren auf verschiedenen wissenschaftlichen Quellen. Bei vielen der referenzierten Studien handelt es sich um vorläufige, experimentelle Studien, und es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Ergebnisse besser zu verstehen. Ätherische Öle können Wechselwirkungen mit Medikamenten, Kontraindikationen für Patienten oder Nebenwirkungen haben, die nicht allein anhand von experimentellen Forschungsergebnissen bewertet werden können. Wenn Sie daran interessiert sind, ätherische Öle für ein gesundheitliches Problem zu verwenden, konsultieren Sie zuerst Ihren Arzt.

Scroll to Top